Dienstag, 17. Juni 2008
Willkommen im Casa do Brasil
Wir freuen uns Sie im CASA do BRASIL bei der Familie Mathilde Ludwig in Theley im Saarland begrüßen zu dürfen.
Das Casa do Brasil ist seit mehr als 50 Jahren ein Treffpunkt für Menschen aus aller Welt, vor allem aber für Brasilianer und Brasilienfreunde und -begeisterte.

Casa do Brasil in Theley im Saarland

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte.
Anfang des 19.Jahrhunderts, etwa ab 1822 gab es immer wieder Auswanderungswellen aufgrund schwieriger Lebensumstände wie schlechten Ernten und damit einhergehenden Hungersnöten oder Kriege. Leopoldine von Bayern, Ehefrau von Pedro II, König von Portugal und Kaiser von Brasilien, schenkte allen deutschen Familien die nach Brasilien kamen 23ha Land um das fast leere Land zu bevölkern. Die ersten Siedler kamen in den Süden Brasiliens in die heutigen Bundesstaaten Rio Grande do Sul, Santa Catarina und Parana wo sie sich eine sehr erfolgreich eine gut funktionierende neue Heimat erschufen. Die meisten Siedler kamen aus dem Hunsrück, also aus dem heutigen Rheinland-Pfalz und Saarland. Die Sprache und Mentalität der Deutschen haben sich bis heute sehr gut erhalten. Ein großer Teil der etwa ein Drittel deutschstämmigen „Gauchos“ wie die Einwohner Rio Grande do Sul's genannt werden, sprechen heute noch „hunsrückisch“, wie sie ihre deutsche Sprache bezeichnen.
Auch von der Ursprungsfamilie von Mathilde Ludwig, den Familien Schütz und Dewes, wanderten etliche Familien nach Brasilien aus.
Ende der 1950ern begann Berta Schütz, die Mutter von „Oma Mathilde“ wie Mathilde Ludwig heute genannt wird, den Kontakt zu den ausgewanderten Familienmitgliedern wieder herzustellen. Anfangs kamen junge Verwandte aus Brasilien die in Europa studierten. Im Laufe der Jahre wurde der Kontakt immer intensiver und die Besuche immer häufiger sowohl von hier als auch nach da. Bis heute kamen hunderte Brasilianer und auch Besucher aus anderen Kontinenten und im Laufe der Zeit kamen nicht nur Verwandte sondern auch Freunde und Freunde von Freunden. Seit 1964 haben sich viele Besucher in mehreren Gästebüchern verewigt. Oma Mathilde hilft vielen Besuchern ihre Wurzeln in den Kirchen-, Gemeindebüchern, Archiven und Registern zu finden und stellt Familienbeziehungen wieder her.
Für ihr mehr als 50jähriges Engagement der Familienzusammenführung und Gastfreundschaft erhielt Mathilde Ludwig 2006 die Bundesverdienstmedallie der Bundesrepublik Deutschland von unserem Bundespräsidenten Horst Köhler, sowie zahlreiche Ehrungen und Würdigungen des Saarlandes, unserer Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, damals Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, des Bürgermeisters unserer Gemeinde Hermann-Josef Schmidt, des Ortsvorstehers Friedhelm Becker, von den Vertretern der der Katholischen Kirche in Brasilien Kardinal Odillo Scherer (2013 einer der Favoriten für das Papstamt) und Bischof Jacinto Bergmann sowie von Régis Fritzen dem Bürgermeister der Stadt Sao Vendelino (St. Wendel) – Partnerstadt der saarländischen Stadt St. Wendel im Brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul und natürlich von all den hunderten Freunden aus aller Welt.

Wir hoffen, dass noch viele Besucher das Casa do Brasil und Oma Mathilde und ihre Familie besuchen werden.

Oma Mathilde - Mathilde Ludwig bei ihrer Lieblingsbeschäftigung

Viele Grüße an den Rest der Welt – eure Familie Ludwig

PS: Falls ihr uns besuchen wollt, bitte vorher anmelden damit auch jemand da ist und wenn ihr eine Unterkunft braucht, im Casa do Brasil gibt es 1 Ferienwohnung preisgünstig zu mieten - Bspl: ab der 2ten Übernachtung 35 Euro für 2 Personen je Übernachtung, jede weitere Person + 5 Euro je Übernachtung, Kinder bis 6 Jahre frei, max 6 Personen. Bei längeren Aufenthalten wird's günstiger, bitte Preise erfragen.

Mehr Info's per mail: info@casa-do-brasil.de
und +49 6853 897229

Wir freuen uns auch über einen Besuch bei www.artengo.org


Fotos Ferienwohnung

Wohnzimmer Ferienwohnung





... link (1 Kommentar)   ... comment